Ente Ente Ente Ente

Nach den Tagen der weihnachtlichen Völlerei fand sich in meinem Kühlschrank noch eine vor den Feiertagen gekaufte Entenbrust. Da bei uns am Heilig Abend Bratwürste gereicht werden, am Christtag meine Mutter gerne herkömmlich speist und sie letztendlich am Stefani den Rindsbraten für die ganze Familie zubereitet, musste das gerupfte Stück etwas warten. Ich gehe jetzt nicht genauer darauf ein, wieso eine Entenbrust für meine Mutter nichts herkömmliches ist, sondern stürze mich gleich auf die Schilderung der Zubereitung. Zuerst gab es die Logistischen Probleme zu lösen. Eine rund 470g schweres Geflügelteil isst sich weiterlesen