Das schwarze Ding muss weg

Was macht man mit einer schwarzen Gurke, die einem jeden Tag aus der sonst leeren Obstschüssel ganz einsam und traurig anschaut? Ich mag meine Bananen reif, aber wenn sie schon mehr schwarz als gelb sind, hält sich mein Verlangen in Grenzen.

Da fiel mir wieder das Schoko-Bananenkuchenrezept von einem Koch-Blog ein. Das Rezept war für 3 überreife Bananen und als ich sie das erste und einzige mal versuchte, war sie zwar lecker, aber auch ordentlich kräftig und nicht einfach sie zu vertilgen.

Einfache Lösung des Problems … Zutatenliste ausgedruckt, daneben einfach die grob gedrittelte Menge mit Bleistift dazugeschrieben bzw an meine Gegebenheiten angepasst

Anstelle einer Kuchenform habe ich 4 von den  Gläsern genommen, die ich noch rumliegen hatte. Im nachhinein könnte man wohl auch 5 nehmen. Hängt ganz davon ab wieviel man vom Teig oder der Banane nascht.

Die Zutaten:

75g dunkle Schokolade bei mir lagen noch etwas Lindt 85% und Manner 70% rum
75g Butter bzw. Magarine Butter war nicht mehr genug da, da hab ich gemischt
2 EL Zucker
2 kleine Eier naja ich hatte nur normal große, aber wie drittelt man sonst 5 Eier?
2 EL glattes Mehl obwohl ich nicht sagen kann ob meines Glatt war
Prise Vanillepulver
1 sehr reife Banane
Saft aus einer kurz gedrückten Zitrone

Die Anleitung:

  1. Schokolade mit Butter und Magarine in den Dampfgarer und das Schokoladeschmelzprogramm gestartet
  2. Backofen auf 170 Grad vorheizen
  3. Bananen quetschen und mit etwas Zitronensaft abschmecken
  4. Eier und Zucker in die Küchenmaschine, ordentlich aufdrehen und immer wieder einen Blick drauf werfen
  5. Schokoladen-Buttergemisch rausnehmen und mit Schneebesen ordentlich durchrühren
  6. Immer etwas Mehl reinsieben und weiterrühren
  7. Vanillepulver dazu und weiterrühren bis alles schön cremig ist
  8. Die braune Pampe dann mit dem Schneebesen in den hellgelben Ei-Zucker Schaum heben
  9. Dann je 2 Esslöfel davon in die Gläser und bissl rütteln
  10. Die Bananen auf die Gläser aufteilen
  11. Restlichen Teig darüber bis keine Bananen mehr zu sehen sind. Sollte aber nicht bis oben voll werden, weil es etwas aufgeht
  12. Für 28-30 Minuten in das Backrohr. Ich hab sie in eine kleine Form gestellt

Das wars auch schon.
Im Backrohr sah es schon ganz toll aus
Im Backrohr

Frisch aus diesem ebenso

Nur während ich 2 noch warm verputze, sind die anderen derweil ordentlich geschrumpft
verschrumpelt

Aber was solls, gegessen wirds trotzdem

Flattr this!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*